IT Quereinstieg

Wir beantworten alle Fragen zum Quereinstieg im Jahr 2024

Warum ein IT Quereinstieg?

Der steigende Bedarf an IT-Fachkräften

149.000 Jobs für IT Quereinsteiger

In den letzten Jahren hat sich der Bedarf an qualifizierten IT-Fachkräften signifikant erhöht. Eine Studie des Digitalverbands Bitkom des letzten Jahres zeigt auf, dass allein in Deutschland 149.000 Stellen in der Informationstechnologie unbesetzt waren. Diese Zahl verdeutlicht die immense Lücke zwischen der Nachfrage nach IT-Fachkräften und dem verfügbaren Angebot auf dem Arbeitsmarkt. Der Mangel an qualifizierten IT-Fachkräften betrifft eine breite Palette von Spezialisierungen, von der Softwareentwicklung über Cybersecurity bis hin zu Datenanalyse und Cloud-Technologien. Dieser Trend zur Digitalisierung und die damit einhergehende Nachfrage nach IT-Kompetenzen wird voraussichtlich auch im Jahr 2024 weiterhin stark ansteigen, was den Bedarf an Fachkräften in diesem Bereich weiter verstärkt.

Die Vielfalt der IT-Branche

Die IT-Branche zeichnet sich durch eine beeindruckende Vielfalt an Berufsfeldern, Technologien und Anwendungsbereichen aus. Sie umfasst nicht nur traditionelle Bereiche wie Softwareentwicklung und Netzwerktechnik, sondern auch neuere Felder wie künstliche Intelligenz, Machine Learning, Blockchain und viele andere innovative Technologien. Diese Diversität bietet eine breite Palette von Karrieremöglichkeiten für Menschen mit unterschiedlichsten Interessen und Fähigkeiten. Egal, ob jemand kreativ tätig sein möchte, indem er ansprechende und benutzerfreundliche Oberflächen gestaltet, oder ob er komplexe Probleme durch Datenanalyse lösen möchte, die IT-Branche bietet für fast jeden Neigungsbereich passende Möglichkeiten. Diese Vielfalt macht die Branche nicht nur für Informatikabsolventen, sondern auch für Quereinsteiger aus anderen Fachrichtungen attraktiv.

Chancen für IT Quereinsteiger

Die hohe Nachfrage nach IT-Fachkräften und die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der IT-Branche eröffnen Quereinsteigern eine einzigartige Chance. Personen ohne traditionellen Informatik-Hintergrund, aber mit einer Leidenschaft für Technologie und dem Willen, sich neue Fähigkeiten anzueignen, finden in der IT zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten. Die aktuellen Zahlen des Bitkom zeigen, dass die Lücke auf dem Arbeitsmarkt groß ist und Unternehmen zunehmend bereit sind, auch Bewerber ohne klassischen IT-Abschluss zu berücksichtigen, sofern diese über die notwendigen Fähigkeiten und das Engagement zur Weiterbildung verfügen. Viele Unternehmen bieten interne Schulungen, Mentorships und Weiterbildungsmöglichkeiten an, um Quereinsteigern den Einstieg zu erleichtern. Zudem gibt es eine Vielzahl von Bootcamps, die speziell darauf ausgerichtet sind, Quereinsteigern das nötige IT-Wissen und die praktischen Fähigkeiten zu vermitteln. Diese Entwicklungen machen die IT zu einem attraktiven Feld für alle, die bereit sind, sich in neue Technologien einzuarbeiten und in einer zukunftsorientierten Branche durchzustarten.

Erlange einen von 149.000 Jobs

Die Attraktivität der IT für Quereinsteiger

Vielfältige Karrierewege

Die IT-Branche bietet ein breites Spektrum an Karrierewegen, die von technisch orientierten Positionen wie Softwareentwicklung und Netzwerkadministration bis hin zu analytischen Rollen in Datenanalyse und Business Intelligence reichen. Darüber hinaus gibt es kreative Felder wie UI/UX-Design, wo Technik auf Design trifft, und strategische Positionen in IT-Projektmanagement und Beratung. Die Diversität der IT ermöglicht es Individuen, eine Nische zu finden, die ihren Interessen, Fähigkeiten und Karrierezielen entspricht. Quereinsteiger können von dieser Vielfalt profitieren, indem sie bestehende Fähigkeiten aus anderen Berufsfeldern in die IT übertragen und so einzigartige Perspektiven und Lösungsansätze in ihre neue Rolle einbringen.

Überdurchschnittliche Gehälter

Ein wesentlicher Anreiz für den Einstieg in die IT-Branche sind die überdurchschnittlich hohen Gehälter, die deutlich über dem nationalen Durchschnitt liegen. Diese attraktiven Vergütungspakete reflektieren die hohe Nachfrage nach qualifizierten IT-Fachkräften und den Wert, den diese Experten für Unternehmen und Organisationen darstellen. Gehälter variieren je nach Spezialisierung, Erfahrung und Region, aber selbst Einsteigerpositionen bieten oft ein ansprechendes Einstiegsgehalt, das mit zunehmender Erfahrung und Spezialisierung weiter steigt. Laut der Bundesagentur für Arbeit verdienen Softwareentwickler im Median 6.332 €.

Krisensicherheit und Flexibilität

Die IT-Branche gilt als vergleichsweise krisensicher. Technologien spielen eine zentrale Rolle in nahezu allen Wirtschaftsbereichen, und die fortschreitende Digitalisierung verstärkt die Notwendigkeit kontinuierlicher IT-Unterstützung und -Innovation. Diese durchgängige Relevanz sorgt für eine stabile Nachfrage nach IT-Fachkräften, selbst in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Zusätzlich bietet die Branche eine hohe Flexibilität in Bezug auf Arbeitsmodelle. Viele IT-Jobs erlauben es, Arbeitszeiten und -orte flexibel zu gestalten, was zu einer besseren Work-Life-Balance beitragen kann.

Homeoffice und Remote-Arbeitsmöglichkeiten

Die Möglichkeit, von zu Hause oder jedem anderen Ort aus zu arbeiten, ist in der IT-Branche weit verbreitet und wird von Arbeitnehmern hoch geschätzt. Diese Flexibilität hat sich besonders während der globalen Pandemie als essentiell erwiesen und bleibt ein dauerhafter Trend. Remote-Arbeit ermöglicht es IT-Fachkräften, ohne lange Pendelzeiten effizient zu arbeiten, und bietet Zugang zu globalen Jobmöglichkeiten ohne geografische Einschränkungen. Für Quereinsteiger eröffnen sich dadurch Chancen, in globalen Teams zu arbeiten und von einem breiteren Spektrum an Erfahrungen und Kulturen zu lernen.

Arbeitsplatz in Südspanien, den Dolomiten oder doch lieber woanders?

Herausforderungen beim IT Quereinstieg

Formalqualifikation vs. praktische Fähigkeiten

In der IT-Branche wird traditionell großer Wert auf formale Qualifikationen wie einen Hochschulabschluss in Informatik oder verwandten Feldern gelegt. Diese Qualifikationen gelten als Nachweis für ein fundiertes theoretisches Verständnis und die Fähigkeit, komplexe Probleme zu lösen. Jedoch erkennen immer mehr Unternehmen, dass praktische Fähigkeiten und die Fähigkeit zur schnellen Anpassung an neue Technologien mindestens genauso wichtig sind. In der dynamischen Welt der Informationstechnologie, in der sich Technologien rasant weiterentwickeln, kann die Bedeutung praktischer Erfahrungen nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Quereinsteiger, die vielleicht keine formale IT-Ausbildung absolviert haben, können durch Selbststudium, Online-Kurse, Bootcamps oder praktische Erfahrungen in Projekten wertvolle Fähigkeiten erwerben. Unternehmen suchen zunehmend nach Talenten, die beweisen können, dass sie reale Probleme lösen können, unabhängig davon, wie diese Fähigkeiten erworben wurden. Dieser Trend eröffnet Quereinsteigern und Autodidakten neue Möglichkeiten, in der IT Fuß zu fassen, sofern sie ihre praktischen Fähigkeiten effektiv demonstrieren können.

Die Bedeutung von Erfahrung und Portfolio

Ein aussagekräftiges Portfolio kann mehr über die Kompetenzen eines Bewerbers aussagen als akademische Zeugnisse. Es zeigt direkt die praktische Erfahrung und das Problemlösungsvermögen. Quereinsteiger sollten daher in Projekte investieren, die ihre Fähigkeiten hervorheben, sei es durch Beteiligung an Open-Source-Projekten, Hackathons oder eigene Entwicklungen. Ein gut kuratiertes Portfolio kann entscheidend sein, um sich auf dem IT-Arbeitsmarkt zu behaupten, indem es praktische Erfahrungen und direkte Beiträge zu realen Projekten demonstriert.

Mit praktischen Fähigkeiten und Projektportfolio in die IT

IT-Markt in der Wirtschaftskrise 2024

Vollbeschäftigung trotz schwerer Zeiten

Trotz der jüngsten Entlassungswellen in der IT-Branche, sowohl international als auch in Deutschland, bleibt die Arbeitslosenquote unter IT-Fachkräften mit 3,1 Prozent außerordentlich niedrig. Diese Quote, die von der Bundesagentur für Arbeit als Vollbeschäftigung eingestuft wird, unterstreicht die Stabilität und die robusten Karrierechancen im IT-Sektor, selbst in herausfordernden Zeiten. Der Bedarf an IT-Fachkräften in verschiedenen Bereichen – von Softwareentwicklung über Datenanalyse bis hin zu Cloud-Technologien – bleibt stark, was den IT-Sektor zu einem attraktiven Feld für Arbeitsuchende und Quereinsteiger macht.

Schnelle Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt

Die Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass die meisten IT-Fachkräfte, die eine neue Beschäftigung aufnehmen, weniger als sechs Monate suchen müssen. Fast 70 Prozent der ITler, die 2023 eine neue Stelle suchten, waren in kürzester Zeit erfolgreich. Dies spricht für die hohe Nachfrage und die vielfältigen Möglichkeiten im IT-Bereich, die eine schnelle Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt ermöglichen. Es ist ein ermutigendes Zeichen für IT-Fachkräfte und Quereinsteiger, die eine berufliche Veränderung anstreben oder von Arbeitslosigkeit betroffen sind.

Eigeninitiative und Netzwerken als Schlüssel zum Erfolg

Ein interessantes Phänomen im IT-Bereich ist, dass Fachkräfte häufig über eigene Recherchen im Internet oder durch persönliche Kontakte eine neue Anstellung finden. Die Eigeninitiative und das Netzwerken spielen eine entscheidende Rolle bei der Jobsuche, was die Bedeutung von persönlichem Engagement und der Pflege eines professionellen Netzwerks unterstreicht. Die Bundesagentur für Arbeit betont, dass direkte Vermittlungen durch die Behörde nur eine untergeordnete Rolle spielen. Dieser Umstand ermutigt IT-Fachkräfte dazu, aktiv zu bleiben, ihre Fähigkeiten kontinuierlich zu erweitern und ihr berufliches Netzwerk zu nutzen, um neue Karrierechancen zu erschließen.

Vollbeschäftigung trotz Wirtschaftskrise

Berufsfelder

Webentwicklung

Die Webentwicklung ist ein zentraler Bestandteil der IT-Branche und befasst sich mit der Erstellung, Gestaltung und Wartung von Websites und Webanwendungen. Webentwickler arbeiten an der Frontend- (Client-Seite) und Backend-Entwicklung (Server-Seite) oder als Full-Stack-Entwickler in beiden Bereichen. Diese Rolle erfordert Kenntnisse in Programmiersprachen wie HTML, CSS, JavaScript für das Frontend und Python, Ruby, PHP oder Java für das Backend, sowie ein Verständnis für Frameworks und Datenbanktechnologien. Die Webentwicklung bietet kreative und technische Herausforderungen und ermöglicht Entwicklern, direkt an Projekten zu arbeiten, die Millionen von Nutzern erreichen.

Datenanalyse und Data Science

Die Datenanalyse und Data Science sind entscheidend für Unternehmen, die aus großen Datenmengen wertvolle Erkenntnisse gewinnen wollen. Datenwissenschaftler und Datenanalysten verwenden statistische Methoden, Machine Learning und Datenvisualisierungstechniken, um Muster und Trends zu erkennen, die strategische Entscheidungen unterstützen. Diese Felder erfordern starke analytische Fähigkeiten, Erfahrung mit Programmiersprachen wie Python oder R und Kenntnisse in der Nutzung von Datenanalysetools und -plattformen. Die Fähigkeit, komplexe Daten zu interpretieren und in actionable Insights umzusetzen, macht diese Spezialisierung besonders wertvoll für Branchen wie Finanzen, Gesundheitswesen, Marketing und E-Commerce.

UX/UI Design

Das UX (User Experience) und UI (User Interface) Design spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung benutzerfreundlicher und ästhetisch ansprechender digitaler Produkte. UX-Designer konzentrieren sich auf die Optimierung der Benutzererfahrung durch die Gestaltung intuitiver und effizienter Interaktionen, während UI-Designer das visuelle Erscheinungsbild von Anwendungen und Websites gestalten. Diese Disziplinen erfordern ein tiefes Verständnis für menschliches Verhalten, Design-Prinzipien und Prototyping-Tools. Eine Karriere im UX/UI-Design bietet die Möglichkeit, direkt an der Schnittstelle zwischen Technologie und Benutzer zu arbeiten und Produkte zu schaffen, die sowohl funktional als auch visuell überzeugend sind.

Cloud

Die Cloud hat die Art und Weise, wie Unternehmen IT-Ressourcen nutzen, grundlegend verändert. Fachkräfte in diesem Bereich arbeiten mit Cloud-Service-Plattformen wie AWS, Microsoft Azure und Google Cloud Platform, um skalierbare, flexible und kosteneffiziente Lösungen für die Datenspeicherung, das Hosting von Anwendungen und die Bereitstellung von Services zu entwickeln. Kenntnisse in Cloud-Architektur, Netzwerkmanagement und Sicherheit sind für diesen Bereich unerlässlich. Eine Spezialisierung in Cloud-Technologien bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten.

Werde Webentwickler/in und arbeite bei Netflix, Meta, Google und co.

Kompetenzen als IT Quereinsteiger beweisen

Bedeutung von Zertifikaten und Abschlüssen

Zertifikate und formale Abschlüsse spielen eine zentrale Rolle beim Nachweis von IT-Kompetenzen. Sie bieten einen objektiven Beleg für das Fachwissen und die Fähigkeiten einer Person. Neben universitären Abschlüssen, können Zertifizierungen von anerkannten Institutionen wie Microsoft, Cisco, oder CompTIA durch ihr hohes Ansehen überzeugen. Sie signalisieren nicht nur eine gewisse Vertrautheit mit den neuesten Technologien und Methodiken, sondern zeigen auch eine Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung. Für Quereinsteiger können spezialisierte Zertifikate eine Möglichkeit sein, fehlende formale Abschlüsse zu kompensieren und ihre Fähigkeiten in bestimmten Technologiebereichen zu validieren.

Aufbau eines überzeugenden Portfolios

Ein gut strukturiertes Portfolio ist ein weiterer entscheidender Faktor, um Kompetenzen im IT-Markt zu beweisen. Es bietet die Möglichkeit, praktische Erfahrungen, Projekte und Beiträge zu Open-Source-Initiativen zu präsentieren. Für Entwickler kann dies beispielsweise Code-Beispiele auf Plattformen wie GitHub umfassen, während IT-Profis im Bereich Design oder Projektmanagement Case Studies oder Projektberichte in ihr Portfolio aufnehmen können. Ein überzeugendes Portfolio demonstriert nicht nur technische Fähigkeiten, sondern zeigt auch kreatives Denken, Problemlösungskompetenz und die Fähigkeit zur erfolgreichen Umsetzung von Projekten. Für Quereinsteiger bietet ein Portfolio die Chance, praktische Erfahrungen und selbstständig erworbene Fähigkeiten hervorzuheben.

Networking und persönliche Marke

Networking und der Aufbau einer persönlichen Marke sind weitere Schlüsselkomponenten, um in der IT-Branche erfolgreich zu sein. Die Teilnahme an Branchenveranstaltungen, Meetups, Konferenzen und Online-Communities bietet wertvolle Gelegenheiten zum Austausch mit Gleichgesinnten, zum Lernen von Branchenexperten und zum Aufbau eines professionellen Netzwerks. Networking kann nicht nur zur Jobsuche und Karriereentwicklung beitragen, sondern auch neue Perspektiven auf technologische Trends und Best Practices eröffnen. Die Pflege einer persönlichen Marke über soziale Medien, Blogs oder Fachpublikationen kann zudem die Sichtbarkeit und Anerkennung im Fachbereich erhöhen. Für IT-Quereinsteiger ist es besonders wichtig, ihre einzigartigen Fähigkeiten und Perspektiven hervorzuheben, um sich in einem wettbewerbsintensiven Markt zu positionieren.

Baue ein professionelles Netzwerk auf und werde eine Marke

Fazit

Der Quereinstieg in die IT-Branche bietet motivierten Personen, die bereit sind, sich neuen Herausforderungen zu stellen und sich beruflich weiterzuentwickeln, ausgezeichnete Chancen. Mit einem anhaltenden Fachkräftemangel und einer hohen Nachfrage nach IT-Spezialisten stehen den Quereinsteigern viele Türen offen. Die IT-Branche ist attraktiv wegen ihrer überdurchschnittlichen Gehälter, hohen Job-Sicherheit und der Flexibilität, einschließlich der Möglichkeit zum Homeoffice. Sie bietet vielfältige Karrierewege, von der Webentwicklung bis zur Cloud-Technologie, und schätzt praktische Fähigkeiten sowie lebenslanges Lernen. Quereinsteiger können ihre Fähigkeiten in einem neuen Kontext einsetzen und sich durch Weiterbildungen und Zertifikate weiterqualifizieren. Trotz gewisser Herausforderungen, wie dem Nachweis relevanter Qualifikationen, eröffnen sich in der IT zahlreiche berufliche Möglichkeiten und die Chance, an vorderster Front des technologischen Fortschritts zu arbeiten. Engagement, Bereitschaft zum lebenslangen Lernen und Anpassungsfähigkeit sind essentiell für den Erfolg im IT-Sektor.